Mietminderung – wie geht man vor

Für die Beurteilung der Situation ist es wichtig, unabhängig ob man Mieter oder Vermieter ist, den Mietvertrag genau zu lesen. Im Mietvertrag ist genau definiert, wie der Sollzustand der Mietwohnung sein soll. Weicht der tatsächliche Zustand der Wohnung davon ab, besteht die Wahrscheinlichkeit eines Mangels. Aber nur dann, wenn die Wohnung von Mieter nicht so genutzt werden kann, wie es im Vertrag steht, hat er die Möglichkeit einer Mietminderung. Eventuelle Zusicherungen des Vermieters, die im Mietvertrag schriftlich fixiert wurden, können ebenfalls ein Grund für eine Mietminderung sein.

Trifft er zum Beispiel eine Aussage darüber, dass die Fenster ausgetauscht werden sollen und wurde die Aussage im Vertrag schriftlich fixiert, kann sich daraus ein Mangel entwickeln. Trotzdem gilt, dass eine Mietwohnung nicht immer auf dem neusten Stand der Technik sein muss. Im Gegenteil, ein Vermieter muss nur garantieren, dass ein Mindeststandard der modernen Wohnkultur gewährleistet ist. Dazu gehört zum Beispiel eine ausreichende Schalldämmung der Wohnung, die Stromversorgung usw. Über genauere Details können sie sich bei ihrer Rechtsanwaltskanzlei informieren.

Wichtig: In vielen Mietverträgen wird über verschiedene Klauseln versucht, das Mietminderungsrecht zu beschränken. Hierbei handelt es sich aber um ein nicht rechtmäßiges Vorgehen. Die Klauseln sind laut Gesetz unwirksam. Der Mieter kann nämlich nur dazu verpflichtet werden, kleine Schönheitsreparaturen durchzuführen.

Mietminderung – verschiedene Fälle

  • Lärm im Haus
  • Heizungsprobleme
  • Raumtemperatur
  • Umweltgifte
  • Wohnflächen mit falscher Bezeichnung
  • Haustierhaltung
  • Verkehrslärm
  • Prostitution in der Wohnung daneben
  • Stromausfall
  • Bauarbeiten
  • Ratten
  • Mäuse
  • Kakerlaken

Sollten Sie Probleme mit Ihrem Vermieter haben, kann Ihnen bei den ersten Fragen natürlich auch der Mieterschutzbund weiterhelfen.

This entry was posted in Mieter.

Haushaltsauflösung – leicht gemacht

Jeder, der schon einmal im Leben eine Wohnungsauflösung mitgemacht hat, weiß was für eine aufwändige und zeitraubende Angelegenheit das sein kann. Dazu kommt noch, dass den meisten Leuten die notwendigen Helfer fehlen um eine solche Aufgabe zu bewältigen. Alleine eine Haushaltsauflösung zu stemmen ist geradezu unmöglich.

Spätestens beim Ausräumen der Möbel kommt man alleine nicht mehr zurecht. Aber dafür gibt es ja Profis, die Ihnen mit so etwas helfen können. Als Dienstleister Ihrer Wahl in Berlin unterstützt Sie AFLEX Dienstleistungen mit Erfahrung und Kompetenz. Wir bieten Ihnen zu fairen Preisen und zuverlässig Unterstützung u.a.in folgenden Dienstleistungen:

  • Sperrmüllentsorgung wir holen alte  Möbel, Großgeräte ,Sperrmüll, Bauschutt Tapeten, Teppiche etc. direkt aus den betreffenden Räumlichkeiten  in Berlin ab und entsorgen diese für Sie
  • Wohnungsauflösungen Wir übernehmen die komplette Auflösung eines Hausstandes und die Räumung der Wohnung  mit allen dazugehörigen Nebenflächen, wie z.B. Keller, Dachboden, Garage, etc.
  • Entrümpelungen aller Art Wir entrümpeln für Sie Wohnungen, Häuser, Dachräume, Kellerräume, Garagen, Scheunen, Lagerräume etc.
  • Entsorgungstransporte neben Altmobiliar und Sperrmüll entsorgen wir für Sie auf

Wunsch auch Tapeten, Altgeräte, Teppiche etc. Selbstverständlich steht Ihnen unser Transportservice nicht nur für die Entsorgung zur Verfügung. Zusätzlich bieten wir Ihnen einen Transportservice für alle sperrigen Güter

Lassen Sie sich von unserem Angebot überzeugen. Gerne erstellen wir für Sie nach einer Besichtigung und ausführlichen Beratung  ein individuelles und auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittenes Komplettangebot. Sollte es auch mal ganz dringend sei, bieten wir Ihnen unseren  24-Std- Express-Service an. Testen Sie unseren Haushaltsauflösung Service in Berlin.