Tipps und Tricks, die Sie im Heimunterricht anwenden können

Haben Sie den Heimunterricht Ihrer Kinder in Betracht gezogen? Haben sie Schwierigkeiten in der traditionellen Schule, oder sind Sie mit der Qualität der Schulen in Ihrer Gegend unzufrieden? Viele Eltern glauben, dass Hausunterricht die Lösung ist. Vielleicht möchten Sie Heimunterricht in Betracht ziehen, und die folgenden Ratschläge können Ihnen dabei helfen. Denken Sie bei der Vorbereitung Ihrer Unterrichtspläne an die begrenzte Aufmerksamkeitsspanne der Kinder. Wenn sie stundenlang lernen, wird ihnen das Lernen nur langweilig werden. Wenn sie sich einfach hinsetzen und nichts tun oder auf dem Hof herumrennen können, werden sie wieder zu Kräften kommen. Das wird für alle von Vorteil sein.

Sogar Lehrer und Schüler im Heimunterricht wollen sich einbezogen fühlen. Aus diesem Grund sollten Sie beide erwägen, einer Selbsthilfegruppe für den Heimunterricht beizutreten. Ihr(e) Schüler werden sich mit anderen Kindern unterhalten können, die den Lebensstil und die Herausforderungen des Heimunterrichts verstehen. Ebenso können Sie Anregungen, Ratschläge und allgemeine Unterstützung von anderen Eltern erhalten, die bereits mit dem Heimunterricht zu kämpfen hatten und erfolgreich waren. Homeschooling nimmt Ihnen viel Zeit vom Tag weg. Das kann es schwierig machen, mit der Hausarbeit Schritt zu halten. Wenn es nicht möglich ist, jemanden einzustellen, nehmen Sie verschiedene Aufgaben in den Lehrplan auf. Lassen Sie jüngere Kinder Socken nach Größe und Farbe zusammenstellen, und bringen Sie älteren Kindern durch Kochen das Messen bei.

Ein Vorteil des Heimunterrichts ist, dass viele Orte denjenigen, die zu Hause unterrichtet werden, Rabatte gewähren. Es ist eine gute Idee, sich in örtlichen Museen, Wissenschaftszentren und Theatern umzuschauen, da die meisten Ermäßigungen anbieten. Dies ist eine großartige Möglichkeit, einen unterhaltsamen Tag mit Ihrem Kind zu verbringen und es gleichzeitig auf kreative Weise zu unterrichten. Wenn Ihre Bibliothek gespendete Bücher verkauft, besuchen Sie sie regelmäßig. Lehrer spenden oft die Materialien, mit denen sie fertig sind. Fürchten Sie sich nicht vor den Kisten mit fotokopierten Sachen. Diese können oft einige der besten Gegenstände enthalten. Nehmen Sie sich die Zeit, sie durchzusehen. Das ist preiswert und hilft, Ihre Bibliothek zu unterstützen!

Setzen Sie sich mit Ihren örtlichen Schulen in Verbindung

Möglicherweise kann sich Ihr Kind für bestimmte Bereicherungsklassen, wie Kunst oder Musik, auf Teilzeitbasis einschreiben. Möglicherweise sind sie bereit, Lehrbücher an Ihre Familie auszuleihen. Möglicherweise kann Ihr Kind auch in deren Sportmannschaften spielen. Wenden Sie sich an die Verwaltung und erkundigen Sie sich, welche Ressourcen sie anbieten können. Nehmen Sie sich die Zeit zum Lesen! Je mehr Sie über den Heimunterricht lernen, desto leichter werden Sie Ihre Kinder unterrichten können. Es gibt viele Anleitungsbücher, die Sie lesen können und die die verschiedenen Schulfächer abdecken, die Sie Ihren Kindern beibringen werden. Sie werden Ihnen mit Erklärungsmethoden helfen, wenn Ihre Kinder Fragen haben, die Sie beantworten müssen.

Informieren Sie sich über die Gesetze in Ihrem Bundesstaat bezüglich des Heimunterrichts. Jeder Staat hat andere Gesetze, aber im Allgemeinen gibt es eine bestimmte Art von Lehrplan, den Sie befolgen müssen, wenn Sie Ihre Kinder zu Hause unterrichten. Sie können diese Informationen herausfinden, indem Sie einfach online nach den Homeschooling-Gesetzen in Ihrem Bundesstaat suchen. Da Sie über Homeschooling informiert wurden, können Sie nun eine fundierte Entscheidung darüber treffen, ob Sie diese Entscheidung für die Ausbildung Ihres Kindes treffen sollten oder nicht. Homeschooling bietet Ihnen die Möglichkeit, auf die individuellen Bildungsbedürfnisse Ihres Kindes einzugehen. Wenn Sie die hier vorgestellten Tipps befolgen, werden Sie auf dem ganzen Weg einen reibungslosen Ablauf haben. Die Tipps sind für Sie da!

This entry was posted in Tipps.